Mai 2020: Das Projekt HySnowGroomer läuft trotz Viren und downgelockter Büros. Wir geben Wasserstoff und freuen uns auf die Früchte unserer Arbeit 2021/2022.

Aufbauend auf den Strategien zur Klimaanpassung und den gegebenen Möglichkeiten der Wasserstofftechnologie verfolgt das Projektkonsortium FEN Systems, Kässbohrer Austria, Pongauer Energie Center und Schmidberger Elektroinstallation im HySnowGroomer Projekt das Ziel, den weltweit ersten Prototypen eines multifunktionalen Wasserstoff-Pistenfahrzeugszu entwickeln.

Dazu wird ein „Fuel Cell Electric (FCE) Powertrain“in ein Pistenfahrzeug integriert, das im Krisenfall als Notstromversorgungsaggregateingesetzt werden kann. Gegenstand des ganzheitlichen multifunktionalen Systems ist auch ein mobiles Wasserstoffbetankungskonzept (mobile HRS), mit der die entsprechende Versorgung des Pistengerätes mit Wasserstoff gewährleistet werden kann.

Dieses System wird mit grünem Wasserstoff, der an jedem Ort wo er gebraucht wird aus Wasser hergestellt werden kann, versorgt. Dazu wird in einer Elektrolyseanlage Wasserunter Zufuhr von sauberem Strom aus Wasserkraft und Photovoltaik in die gasförmigen Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt. Aus diesem Prozess können maßgeblicheregionale Wertschöpfungsketten–die insbesondere auch für strukturschwache alpinen Regionen von Relevanz sind –entstehen.

Das HySnowGroomer Pistenraupengerät, das mit grünem Wasserstoff betankt wird, kann bis zu 400Liter Diesel bzw. ca. 1.100 kg CO2 pro Tag einsparen und im Krisenfall den Tagesstrombedarf von ca. 100 Haushalten decken. Damit kann eine ganzjährige Notstromversorgung für entlegene Gebiete wie Quartiere und Liftnotbetriebe aufgebaut werden.